Geschichte des WILD VIKINGS MC BERLINs

Wir waren sechs Motorradfahrer, die sich im Jahr 2005 zusammengeschlossen haben, um einen MC zu gründen.
Anfangs fuhren wir untern den Namen Nordland Berlin und trafen uns in einer kleinen Kneipe. Da wir vorhatten, einen großen Club anzugehören, entschieden wir uns beim BTBW MC Berlin vorzusprechen. Bei der Überlegung eines Namens kam uns die Idee etwas zu nehmen, dass mit dem BTBW in Verbindung zu bringen ist. Auf einer Party beim BTBW MC sahen wir die Kutte in der Vitrine mit der Aufschrift „Santa Maria Vikings“, den Namen, den der BTBW MC Berlin im Jahr 1975 trug. Daraus entstand 2006, mit der Zustimmung von Lommel, der Wild Vikings MC Germany.
Im Mai 2006 hatten wir unser Clubhaus in der Brehmestraße in Pankow fertiggestellt. Seitdem supporten wir den BTBW MC Berlin.
In den Jahren 2007 – 2013 entstanden weitere Wild Vikings Chapter in ganz Deutschland und Italien.

Da wir die Brehmestraße 2011 verlassen mussten, weil das Gebäude abgerissen werden sollte, zogen wir vorerst in das alte Clubhaus der Wild Skulls in der Storkower Straße.
Dies war allerdings nur eine Übergangslösung, Ende 2011 bezogen wir unser neues Clubhaus am Adlergestell.
Ende 2014 mussten wir auch dieses Domizil verlassen und trafen uns erstmal ohne Clubhaus in Großziehten.
2017 bezogen wir wieder das Clubhaus in der Storkower Straße, allerdings diesmal nicht als Übergangslösung, sondern als festen Sitz des Wild Vikings MC Berlin.